Makerist – Meine Lieblingsschnitte und -stoffe

Ich bin seit Mai 2021 Botschafterin für Makerist, daher sind die im Folgenden enthaltenen Links im Rahmen einer Kooperation auf meiner Website eingebettet und somit Werbung. Dennoch stelle ich hier nur Produkte und Schnittmuster ein, von denen ich zu 100 % überzeugt bin und die ich euch absolut weiterempfehlen möchte!

Natürlich habe ich auch einen Rabattcode für euch: mit goldschool10 erhaltet ihr 10 % Rabatt auf das gesamte Makerist-Sortiment!

Nadelstreifen-Zweiteiler

Dieser wunderschöne Zweiteiler aus Leinen-Viskose-Mix ist mein absoluter Favorit für den Sommer – das weiß ich jetzt schon! Ich mag den weiten Boho-Look total und der weiche fließende Stoff schmiegt sich an wie eine zweite Haut. Gleichzeitig ist er super luftig und durchlässig, sodass er auch an heißen Tagen angenehm zu tragen ist. Durch den Viskose-Anteil knittert er nicht so schnell und somit vereint der Stoff das Beste von beiden Materialien. Gerade auch in dem hellen Beige/Naturton mit den leichten Nadelstreifen kann der Zweiteiler super gut sowohl elegant als auch lässig kombiniert und getragen werden.

Die beiden Schnittmuster von Make it Yours habe ich mit der AR-App von Makerist auf den Stoff übertragen, was wirklich super geklappt hat, auch bei den großen Schnittteilen der Hose. Ich habe hier bei beiden Teilen Größe 38 gewählt und mich bei der Hose auch für Hosentaschen entschieden. Bei beiden Schnittmustern sind mehrere Näh-Ausführungen möglich.

Weekender mit Kork

Ich bin öfter mal übers Wochenende unterwegs, z.B. um meinen Freund in Berlin zu besuchen. Und jedes Mal denke ich mir – so ein Weekender wäre da echt perfekt! Denn bisher habe ich entweder versucht, alles in meinen Rucksack zu stopfen oder habe noch diverse Jutebeutel mit mir herumgetragen. Ich hatte aber nicht daran gedacht, mir selbst einen Weekender zu nähen, bis ich das Schnittmuster von Yes, Honey bei Makerist gefunden habe.

Ich habe mich bei dem Weekender für einen robusten Korkboden und naturfarbenen Baumwoll-Canvas entschieden. Der Futterstoff ist ein besonderer Hingucker, da der Halbpanama in Leinenoptik mit Kois bedruckt ist. Die kleine Innentasche aus Kork ist super praktisch für kleinere Gegenstände, die nicht in der großen Tasche verloren gehen sollen. Ich habe den Weekender mit einem Zweiwege-Reißverschluss ausgestattet, da ich das persönlich besonders praktisch finde. Insgesamt ist der Weekender, wie man auch auf den Fotos sieht, wirklich groß und geräumig und somit für Wochenendtrips oder auch mal einen einwöchigen Urlaub perfekt geeignet.

Für den Schnitt ist es meiner Meinung nach von Vorteil, Näh-Vorkenntnisse zu haben, aber insgesamt ist er gut zu bewältigen und kann sogar bei einer Nähdauer von circa drei bis vier Stunden noch am Vorabend der Abreise genäht werden!

Sommerliches Stufenkleid

Der Sommer ist ja dieses Jahr nicht so dolle, aber ich lasse mir die Laune nicht vermiesen und trage einfach bunte Sommerkleidung für’s richtige Feeling! Deshalb habe ich mir ein wunderschönes gelbes Stufenkleid mit schwingendem Rock und Spaghetti-Trägern genäht. Ich habe mich bei dem Kleid für einen gesmockten Stretch-Stoff aus Baumwolle in currygelb entschieden. Da der Stoff sehr elastisch ist und beim Waschen fein knittert, würde ich euch empfehlen, in diesem Falle das Kleid entweder bereits vor dem ersten Waschen zu nähen, oder das Schnittmuster ein, zwei Nummern kleiner zu wählen.

Außerdem macht es hier Sinn, vorgefertigtes Schrägband, z.B. dieses hier, zu kaufen, da es nahezu unmöglich ist, mit dem stretchigen Stoff selbst eines herzustellen. Ich habe am Ende die Ränder einfach – abweichend vom Schnittmuster – zweimal nach innen umgeschlagen. An sich ist das Kleid, das es sowohl in einer Maxi- als auch einer Midi-Variante gibt, super schnell genäht und kann dann sofort getragen werden!