DIY: Turban-Haarband nähen

Meine kurzen Haare kann ich am besten mit einem Tuch oder Haarband zurückhalten. Seit letztem Jahr liebe ich auch bunte Turbans, unter anderem auch, weil die Haare darunter aussehen können, wie sie wollen, und ich mir keine Sorgen um Wirbel, wenig oder zu viel Volumen machen muss. Allerdings habe ich bisher noch nicht das richtige Tuch für den perfekten Turban gefunden, entweder ich bekomme es keine zweimal um den Kopf oder der Turban wird monströs. Das mit dem Binden habe ich auch noch nicht ganz raus.

Daher habe ich mir überlegt, mir einfach selbst ein Turban-Haarband zu nähen. Das bedeckt zwar nicht den ganzen Kopf, aber hält mir die Haare aus dem Gesicht und jetzt im Sommer vor allem aus dem Nacken, zudem muss ich mich nicht mit dem Binden bemühen, sondern kann es einfach aufziehen. Da ich davon gleich mehrere genäht habe, wundert euch bitte nicht, dass der Stoff auf dem Titelbild ein ganz anderer als der in der Anleitung ist 😊

 Ihr braucht dafür:

  • Dünneren Stoff/ ein altes Tuch
  • Eine Nähmaschine/ ihr könnt auch per Hand nähen
  • Eine Schere
  • Ein Gummiband
  • Faden in der Farbe des Tuches
  • Heftnadeln

IMG_9515Ihr schneidet zuerst das Tuch in drei Teile zurecht: zwei große Rechtecke der Maße 21×52 und ein kleineres Rechteck der Maße 7x18cm. Das Gummiband schneidet ihr auf etwa 10 cm zu.IMG_9517

Alle drei Rechtecke näht ihr nun auf der Längsseite innen zusammen, sodass Schläuche entstehen. Diese steht ihr dann um.IMG_9518Bei den beiden größeren Schläuchen: Wenn ihr den Stoff an den schmalen Seite wie ich nicht vorher gesäumt habt, faltet ihr dort den Stoff nun ein Stück nach innen.IMG_9521Dann drittelt ihr diese schmale Seite und faltet die beiden äußeren Drittel nach innen und steckt das Ganze fest.IMG_9523Durch den kleineren Schlauch fädelt ihr den Gummi und steckt ihn an beiden Enden fest, der Stoff sollte jetzt etwas gerafft sein.IMG_9524_editedÜber das, was ihr gerade festgesteckt habt, näht ihr nun ein, zweimal, sodass der Gummi an den beiden Enden des kleinen Schlauches befestigt ist.IMG_9525Nun legt ihr die beiden großen Dreiecke über Kreuz und nehmt auf der jeweils anderen Seite die beiden Enden wieder zusammen, sodass die beiden Stücke nun ineinander geschlungen sind.IMG_9526

IMG_9527

Nun nehmt ihr das kleine Stück mit dem Gummi jeweils zwischen die beiden Enden der großen Stücke.

Das Ganze näht ihr am besten zweimal fest.

Gleiches wiederholt ihr auf der anderen Seite.

Und schon ist euer Turban-Haarband einsatzbereit!

Viel Spaß beim Nachbasteln,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s