DIY: Stirnband mit Twist stricken

Stricken ist wieder total in! In der Uni, im Bus oder in Cafés laufe ich zur Zeit so vielen Leuten über den Weg, die entweder gerade stricken oder etwas Selbstgestricktes tragen.  Letzten Winter habe ich bereits das Armstricken ausprobiert, was ich allerdings aus finanziellen Gründen nicht weiter ausgebaut habe (ja, Wolle ist leider teuer!). Vor ein paar Wochen hat mich dann die Freude am Stricken doch wieder gepackt und ich habe anhand einiger Videos meine in der Grundschule gelernten Strick-Skills wieder aufgefrischt. Ich fing direkt an, einen Pulli zu stricken. Allerdings habe ich daran bald die Lust verloren, da ich natürlich keine Strickprobe gemacht habe und dann den Pulli zweimal wieder auftrennen musste. Dem Ganzen widme ich also zu einem anderen Zeitpunkt und hoffentlich noch diesen Winter.

Was viel mehr Spaß macht, ist Stirnbänder zu stricken. Damit ist man nämlich im Gegensatz zu einem Pullover oder Schal ziemlich schnell fertig und durch den eingebauten Twist ist es trotzdem nicht einfach nur ein langweiliges, gerades Strickstück. So ein Stirnband eignet sich zudem perfekt als Weihnachtsgeschenk, denn jeder braucht im Winter warme Ohren und über Selbstgemachtes freut man sich doch gleich doppelt (oder muss man jedenfalls).

Benötigte Vorkenntnisse: Grundkenntnisse im Stricken (Maschen aufnehmen, rechts und links stricken, abketten)
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zeitaufwand: max. 2 Stunden

Dafür benötigst du:

  • Wolle
  • Stricknadeln (wenn du wie ich keine Stricknadeln hast, eignen sich auch zwei gleiche Stifte –  unbezahlte, unbeauftragte Werbung für Faber Castell)
  • eine Schere
  • evtl. eine dicke Nadel zum abschließenden Vernähen

IMG_8796

Bei der Dicke meiner Wolle war es perfekt, 10 Maschen aufzunehmen. Dann habe ich glatt rechts (heißt abwechselnd eine Reihe rechts, eine Reihe links stricken) 36 Reihen gestrickt. Je nachdem welche Wolle du verwendest, oder wie groß dein Kopfumfang ist, musst die diese beiden Werte natürlich anpassen.

IMG_8800

Nun kommt der Twist. Dafür nimmst du zuerst einmal 5 bzw. die Hälfte deiner Maschen  auf die rechte Nadel, ohne sie abzustricken.

IMG_8807

Du schiebst dann die Maschen ans andere Ende deiner Nadeln (ich musste dazu die Stifte drehen).

IMG_8808

Dann legst du deiner vorher noch rechte Nadel (die silberne) über die vorher linke Nadel (die goldene), sodass quasi die beiden vorherigen Randmaschen nebeneinander liegen.

IMG_8809

Die Maschen von der goldenen werden nun auf die silberne Nadel/ Stift geschoben, ohne sie abzustricken, sodass alle 10 Maschen wieder auf einer Nadel sind.

IMG_8810IMG_8813

Nun kannst du ganz normal mit deinen rechten und linken Reihen fortfahren. Anfangs wirst du dich vielleicht fragen, ob du nicht etwas falsch gemacht hast, da dann der Twist noch ziemlich komisch aussieht, aber sobald du einige Reihen gestrickt hast, kann man ihn gut erkennen.

IMG_8814

Vom Twist aus strickst du nochmals 36 Reihen und kettest dann ab.

IMG_8817

Jetzt geht’s noch ans Zusammen- und Vernähen, und dann ist dein Stirnband auch schon fertig!

IMG_8821IMG_8827

In diesem Sinne wünsche ich dir gemütliche Abende oder Nachmittage strickend auf der Couch!

Unterschrift

8 Kommentare zu „DIY: Stirnband mit Twist stricken

    1. Hallo Andreas,
      ich habe das ganze Wochenende damit verbracht, den Pulli wieder aufzutrennen und neu zu beginnen – und jetzt habe ich immerhin schon die Vorderseite fertig und mit der Rückseite angefangen 😄 also könnte es diesen Winter doch noch was werden 😊
      Danke für die Anleitungen! Ich bin mir jedoch nicht ganz sicher, ob ich mir nochmal einen Pulli antun möchte – zumal das Islandpulli-Muster nicht ohne ist. Wieso versuchst du dich nicht mal an einem Islandpulli und gibst mir dann Bescheid, ob es schwer war? 😄
      Viele Grüße,
      Antonia

      Gefällt 1 Person

      1. haha, ja eine gute Idee 😉
        ich bewundere die Menschen mit selbstgemachten Sachen sehr.
        Doch:
        Als blutiger Anfänger bin ich dann nach 2,5 Jahren fertig und du möchtest nicht mein Urteil zum Maßstab nehmen 😂😂

        Komm gut in und durch die Woche!
        LG Andreas

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s