DIY Jeans Upcycling: mit einem Pastell-Dekoband

Überall sehe ich seit letztem Winter Hosen mit seitlichen Streifen – ob aufgenäht oder gemalt, ganz fein, dick oder mehrfach, aus verschiedensten Stoffen und Farben. Ich bin dem Trend verfallen und habe selbst mehrere Hosen und Jeans mit diesen Dekostreifen. Man kann damit, wie ich finde, einfache Hosen schnell aufmöbeln und dadurch dem Outfit einen besonderen und ausgefallenen Akzent geben.

Ganz zufällig fand ich vor Kurzem bei meiner Mama in der Geschenkband-Kiste ein wunderschönes, pastellfarbenes Satinband in einem Vintage-Aquarell-Look. In dieses Band habe ich mich direkt verliebt und es mitgenommen, da ich damit irgendwann mal ein ganz besonderes Geschenk verpacken wollte. Wer hätte gedacht, dass dieses Geschenkband wenig später auf einer meiner Jeans landen würde?

Ich bin immer noch im Entrümpel- und Entlangweil-Fieber meines Kleiderschranks, somit sind wir mit diesem DIY schon bei #4 angelangt (und es wird nicht das letzte der Reihe sein!). Die Jeans für das DIY habe ich nie gerne getragen, da sie mich vom Stil her einfach nicht wirklich ansprach. Wieso ich sie dann gekauft habe? Weil ich dachte, ich brauche dringend eine einfarbig blaue Basic-Jeans. Blöd nur, dass ich mit einfarbig blauen Basic-Jeans nichts anfangen kann und sie mir eigentlich zu langweilig sind.

Durch dieses DIY wurde also eine langweilige, einfarbig blaue Basic-Jeans zu einer frühlingshaft-pastelligen und prima kombinierbaren Jeans mit Hingucker-Effekt. Wie’s geht, erfährst du hier.

Materialien:

  • eine Jeans
  • ein Stoffband
  • eine feine Nadel und Faden, für die schnellere Variante eine Nähmaschine
  • eine Schere und Sicherheits-/Heftnadeln

Das Band sollte natürlich lang genug sein, daher habe ich zuerst abgemessen, ob es passt, und dann auf die Länge der Jeans + etwa 10cm Zugabe abgeschnitten. Ich fing am Bund der Jeans mit dem Nähen an bzw. fixierte das Band zuerst mit Sicherheitsnadeln (da ich keine Heftnadeln besitze).

Auch mit der Hand ging das Nähen mit einfachen Gradstichen ganz schnell. Am Ende des Hosenbeins habe ich das Satinband einfach auf die Innenseite der Hose geschlagen und mit eingenäht. Das gleiche auf der anderen Seite wiederholen, und die Jeans ist fertig!

Diese Jeans wird ab jetzt sicher öfter zum Einsatz kommen und viel Frühlings-Stimmung verbreiten!

Alles Liebe,

Antonia

4 Kommentare zu „DIY Jeans Upcycling: mit einem Pastell-Dekoband

  1. Hey, einfach und richtig genial!
    Sieht ja total klasse aus! Steht dir 😉

    hihi, ich glaube, ich sollte mir keine meiner Hosen so pimpen. Man würde mich dann wohl etwas schräg ansehen 😂😂

    Die Bluse ist übrigens auch extrem schön! Hast du die selbst so gestaltet?

    Gefällt mir

    1. Vielen lieben Dank! Ja, bei einem Mann sieht sowas an der Hose vielleicht etwas komisch aus… könnte mir ein einfarbiges Band aber an den Ärmeln eines Sweatshirts ganz gut vorstellen 😄

      Danke – nein, die ist gekauft 😄 eine Nähmaschine habe ich mir leider noch nicht angeschafft 🙈

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s